Neue Ökonomien und urbaner Wandel

Unternehmen der Digitalwirtschaft lösen vielerorts neue stadtstrukturelle Entwicklungen aus. Virtuelle Vernetzung und Onlineplattformen machen die Stadt anders erfahrbar und ermöglichen innovative Geschäftsideen. Gleichzeitig manifestieren sich die entsprechenden Unternehmen vor Ort und schaffen eigene Architekturen und Stadträume.

Webbasierte Angebote sorgen für neue Warenströme und ein geändertes Mobilitätsverhalten, Online-Marktplätze etablieren sich gegenüber stationären Handelsformen und auf Crowdfunding basierende Finanzierungsmodelle finden Einzug in die Stadtentwicklung. Bezeichnungen wie „Start-Up-Citiy“ und „Silicon Valley Urbanismus“ umschreiben diese Entwicklungen und deuten auf eine urbane Transformation hin, die auch sozialräumliche Herausforderungen verursacht.

⇒ Inwista erforscht den digital-ökonomischen Wandel auf stadträumlicher Ebene und erarbeitet Lösungsansätze für nachhaltige und lebenswerte Städte im Onlinezeitalter.