inwista

Das Institut für Wirtschaft und Stadt

Wir denken wirtschaftliche Prozesse und nachhaltige Stadtentwicklung zusammen!

Aktuelles

Y-Table Talk mit DAZ und urbanophil

Welche Verantwortung trägt die rasant wachsende Digitalwirtschaft für die Zukunft von Berlin? DAZ und urbanophil veranstalten am 7. Mai einen Y-Table Talk unter dem Titel „Stadt und Digitalwirtschaft“. Eine Debatte zu neuen Akteuren, urbanen Herausforderungen und nachbarschaftlicher Verantwortung.

Themen

inwista ist im Feld der Wirtschaftsurbanistik aktiv. Wirtschaftsurbanistik bedeutet das gemeinsame Denken von Wirtschaft und Stadtraum. Wir erforschen die Wechselwirkungen zwischen ökonomischen und sozialen Prozessen und Strukturen im städtischen Raum. Dabei suchen wir nach Mechanismen für ein gleichzeitiges Gelingen von Stadt und Unternehmen.

Neben klassischen Themen der Stadt- und Regionalökonomie, der Wirtschaftsgeographie und der strategischen Stadtentwicklung, haben wir uns auf vier Kernbereiche spezialisiert:

Leistungen

Unser Leistungsangebot umfasst die drei Bereiche Analyse, Beratung und Konzept. Unseren Kunden bieten wir individuelle Lösungen – von wissenschaftlichen Analysen über Beratungsleistungen bis zu strategischen Konzepten.

inwista versteht sich als Partner für alle Akteure des Stadtlebens. Unser Angebot wendet sich an öffentliche und private Auftraggeber, die unkonventionelle Antworten auf stadtökonomische Fragestellungen suchen. Wir agieren als Mittler zwischen den drei Sektoren Zivilgesellschaft, Wirtschaft sowie Politik und Verwaltung. Mit unseren Partnern entwickeln wir Strategien, Organisationsstrukturen und kooperative Betreibermodelle für urbane Innovationen.

  • Wir analysieren stadträumliche und -gesellschaftliche Entwicklungen infolge von (digital)wirtschaftlichen Innovationen.
  • Wir unterstützen Unternehmen, Stiftungen und andere Organisationen auf dem Weg zur optimalen Engagement-Strategie im urbanen Kontext (Corporate Urban Responsibility).
  • Wir bieten Veranstaltungs- und Workshopformate für transsektorale Stadtentwicklungsprojekte und urbane Transformationsprozesse.
  • Wir beraten hinsichtlich der Auswirkungen neuer Geschäftsmodelle auf stadträumliche Strukturen und Gesellschaftsfelder.

Team

albers [at] inwista.de

Hans-Hermann Albers, Dipl.-Ing. Dr. techn. ist Architekt, Urbanist und Unternehmensberater. Studium: Architektur- und Städtebau in Graz, Athen und Helsinki. Promotion zum Dr. techn. an der TU Graz zum Thema Corporate Social Responsibility und Stadtentwicklung.

Seine Arbeits-, Lehr- und Forschungsschwerpunkte sind CSR & nachhaltige Stadtentwicklung, digitale Stadtökonomie, urbane Tourismus- und Freizeitstrukturen. Er lehrte an der TU Graz und war Mitarbeiter in einer Unternehmensberatung. Seit 2009 führt er ein Büro für Stadtforschung, -entwicklung und -beratung in Berlin.

 

hartenstein [at] inwista.de

Felix Hartenstein, M.Sc. ist Stadtökonom und Urbanist. Nach seinem Studium der Volkswirtschaft in Maastricht und Santiago de Chile war er für die GIZ in den Bereichen kommunale Wirtschaftsförderung und KMU-Mentoring in Namibia tätig. Von 2012 bis 2017 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TU Berlin und arbeitete im Wechsel in Ägypten und Deutschland.

In Forschung und Lehre beschäftigt er sich mit städtischen Arbeits- und Lebensformen, neuen urbanen Ökonomien, unternehmensgelenkter Stadtentwicklung, Arbeitswelten der Zukunft, Silicon Valley Urbanism, Geek Towns, sowie Stadt und Klimawandel.